Holger Heiten

Holger Heiten, liebender Vater zweier Kinder – verbindet seine langjährige
Erfahrung mit Übergangsritualen in der Natur mit den Kompetenzen, die er
als Sozialpädagoge, Gestalttherapeut und Psychotherapeut (HPG) in der
stationären Suchttherapie und Jugendhilfearbeit erwarb.

Seine Ausbildung zum Visionssuche-Leiter absolvierte Holger in der
School of Lost Borders/Kalifornien bei Steven Foster & Meredith Little und
Haiko & Verena Nitschke. Darüber hinaus ließ er sich von Gigi Coyle und
Marlow Hotchkiss in der Ojai Foundation/Kalifornien zum Council Trainer
ausbilden.

Er selbst leitet nationale und internationale Ausbildungen in Initiatischer Prozessbegleitung® und Council Facilitation. Er lehrt und praktiziert hauptsächlich im von ihm mitbegründeten Eschwege-Institut sowie in dessen Weiterbildungsakademie Campus Peregrini, deren Leiter er ist.

Weiterhin ist er Mitentwickler des Business Quest Network für Firmen, Organisationen und Teams.

Holger Heiten ist Autor von „Trance und Chance“ und von „In Circles“ sowie Co-Autor diverser weiterer Fach-Publikationen.

Interviewzusammenfassung:

Holger Heiten, aufgewachsen in Ostfriesland in Nachbarschaft einer alten Wicca (Kräuterheilkundigen), spricht über seine schon als Kind erfahrene Verbundenheit mit der Natur. Als von der Gesellschaft enttäuschter Jugendlicher – zwar konfirmiert, aber ohne in diesem Kontext Spiritualität vermittelt bekommen zu haben – hatte er das Glück, von dieser weisen Frau auf seinem Lebensweg maßgeblich geprägt worden zu sein.  In späteren Jahren durfte er einer weiteren Weisen begegnen, die ihn bis heute als Lehrerin und Freundin begleitet. Beide Frauen besaßen die Fähigkeit, das Königliche in jedem Menschen sehen zu können.
Diesen Königsweg beschreibt Holger in seinem aktuellen Buch „Trance und Chance“.

Wir sprechen über das prozessbegleitende und wegweisende Naturerlebnisformat der Visionssuche, welche die ganz persönliche Seelenreise ins Unknownland begleitet, einem nicht zur Ruhe kommenden Ruf folgend, der erst besänftigt werden kann, wenn Du ihm nachgehst. Visionssucheleiter stehen Dir auf Deinem Erfahrungsweg mit Deiner ganz persönlichen Märchenwelt zur Seite.

Holger spricht von der Wichtigkeit eines Netzwerks als nahezu täglichem Brot und beschreibt die sehr wertschätzende Gesprächsführungsweise des „Council“.

Er gibt uns eine einfache Übung an die Hand, die jeder für sich praktizieren kann: den kontemplativen Spaziergang in der Natur.

geschrieben von

Conny